Fotos/Visualisierungen: Ten Brinke Wohnungsbau

Wohnquartier Eulenhorst & NeunHöfe

Ten Brinke Wohnungsbau                                             realisiert neue Projekte in Wuppertal

 

 

Der Horst ist in der Tierwelt die Heimat für Greif- und Grossvögel: das Nest! Eine Heimat, um zu wohnen, zu schlafen und die „kleine Brut“ grosszuziehen. Der Horst vermittelt Sicherheit, behütet sein, Rückzugsort und Ausgangspunkt für das tägliche Leben. Meistens in Höhenlagen, an Felswänden oder auf Türmen gelegen.


Im Wuppertaler Stadtteil Uellendahl – dem Eulental – entsteht in zentraler und besonderer Hanglage in direkter Nähe zum Uellendahler Wäldchen: der Eulenhorst. Ein neues Zuhause für große, kleine, junge, reife und aufgeweckte Tag- und Nachteulen. „Wir nehmen die Energiewende selbst in die Hand!”, lautet das Motto der Ten Brinke Wohnungsbau Bochum. Das Wohnquartier
der besonderen Art bietet ein Energiekonzept der Zukunft und vor allem der Gemeinschaft. Energiebewusste und individuelle Wohnlösungen stehen zur Auswahl. Diese Gemeinschaft wird am Ende einer Stichstraße in unterschiedlichen Wohnformen leben. Zum Beispiel im Doppelhaus, im Torhaus zum Eulenhorst oder im Hanghaus in versetzter Kettenbauweise.


Im Energiequartier Eulenhorst hat jeder das Haus, in dem er leben möchte. Aber wenn es um Energieversorgung und Mobilität im Quartier geht, setzt das renommierte Unternehmen auf Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit seinem Partner, den Wuppertaler Stadtwerken: In einem Nahversorgungsnetz mit Blockheizkraftwerk und Solarstrom wird die benötigte Energie produziert    und verteilt. „Das reicht auch noch für die Wegebeleuchtung und sogar für

eine Elektrotankstelle für ein eventuell gemeinsames Elektroauto. Es macht auch keine Arbeit, denn da kümmern sich in unserem Auftrag die

Wuppertaler Stadtwerke drum”, betont Sylvia Heemels-Reddmann von

Ten Brinke Wohnungsbau.


Die Projektstory: NeunHöfe am Langerfelder Markt


Ein anspruchsvolles, großzügiges Stadthaus mitten in der City, fußläufig zum Einkaufen, zum Job oder zur Schule – und auf der Rückseite eine vertrauliche, grüne Oase zum Relaxen und Genießen. Ein Rückzugsort aus dem Alltag fern ab vom Treiben und der Hektik der großen Stadt. Diese Idee für moderne Stadtmenschen wird in Wuppertal, in unmittelbarer Nähe zum lebendigen
Langerfelder Markt, jetzt Realität: Die NeunHöfe.

 

Die Besonderheit ist, dass die neun Stadthäuser sich in einem Winkel um ein erhöhtes, vertrauliches Plateau gruppieren: die Neun Höfe. Als Scharnier zwischen dem West- und Ostflügel funktioniert dabei ein denkmalgeschütztes Wuppertaler Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert, das dem Ensemble erhalten bleibt. Das historische Haus ist im Privatbesitz.


Stadthaus zur Wahl:


Neun in ihrer Konzeption variierende, in der Fassadengestaltung harmonisch ins Umfeld integrierte Stadthäuser mit kompakten, pflegeleichten Gartenhöfen bilden das neue Angebot von Ten Brinke. Architektonisch fügen sich die Stadthäuser der NeunHöfe rücksichtvoll in die Nachbarschaft aus Gründerzeit- und Stadtarchitektur ein. In der Fassaden- und Farbgestaltung wird neben
modernem, hellem Cremeweiß der Kontrast aus Basalt- und Schiefergrau einbezogen. Eine Hommage an das denkmalgeschützte Bürgerhaus mit der

für Wuppertal typischen Fassadenverschieferung. Wuppertaler Tradition kombiniert mit den modernen Stilelementen der Gegenwart.


Hausvielfalt


Insgesamt stehen drei Hausvarianten zur Verfügung. Teilweise mit komfortablem Inhouse-Carport, teilweise mit idealem Souterrain-
Atelier oder Freiberufler-Office mit Sichtbeziehung zur Straße. Unterschieden wird zwischen den beiden Hausvarianten Mansardenhaus und Stadthaus.


Vertraulicher Partiogarten aus neun Höfen


Zur Straßenseite stilvolles und repräsentatives Stadthaus, zum rückwärtigen Innenbereich die ruhige, grüne Oase und der Rückzugsort aus dem Alltag. Unterstrichen wird dies auch durch die großzügige Verglasung mit Panorama-Sprossenfenstern. Ein ungestörter Blick ins Freiluftzimmer. Alle Häuser öffenen sich so zum inneren Partiobereich. Die neun Gartenhöfe thronen auf einem ca. fünf Meter erhöhten Plateau. Der dem Haus zugeordnete Hof ist

nur aus den Häusern über deren Wohnebene – die Beletage – zugängig.

Das Plateau ist eingerahmt durch die beiden Häuserflügel und nur über eine

private Zugangstreppe erreichbar. Das sichert die Intimität der

Hausbewohner und schafft zusätzliche Sicherheit mit Zugangsbarrieren für unangemeldete Besucher.

Weitere Informationen unter:
Ten Brinke Wohnungsbau Niederlassung Bochum,
Frau Sylvia Heemels-Reddmann, Königsallee 200,
44799 Bochum, Tel. 0234  777 930
oder im Internet unter: www.tb-wohnungsbau.de

Kontakt

Telefon

+49 5283 94 95 717

 

E-Mail

casanova@epd-verlag.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© epd enterprise design UG