Preise hoch – Umsatz runter

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Wuppertal berichtet über den Immobilienmarkt im 1. Halbjahr 2015

 

 

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Wuppertal hat den Halbjahresbericht 2015 fertiggestellt. Die gute Konjunktur und geringen Kapitalmarktzinsen hinterlassen ihre Spuren auch im ersten Halbjahr 2015 auf dem Wuppertaler Immobilienmarkt: Bei weiterhin hoher Nachfrage verknappt sich das Angebot.

 

Der Umsatzrückgang ist in allen Teilmärkten spürbar: Es wurden 32% weniger Grundstücke verkauft, 10% weniger bebaute Grundstücke gehandelt und 12% weniger Eigentumswohnungen wechselten den Eigentümer.

 

Ursachen für diese Entwicklung sind die weiterhin sehr hohen Vorfälligkeitsentschädigungen, die guten Renditen vermieteter Immobilien und die fehlenden alternativen Anlagemöglichkeiten.

 

Wer eine Immobilie verkauft, die noch mit einer Grundschuld oder Hypothek belastet ist, muss in der Regel beim Verkauf diesen Kredit kündigen und ihn mit dem Erlös tilgen. Da für ältere Darlehen häufig höhere Zinsen als heute marktüblich vereinbart wurden, verlangt der Darlehensgeber eine Entschädigung für den Zinsverlust. Diese Vorfälligkeitsentschädigung belastet den Erlös aus dem Kaufpreis.

 

Im Fokus der Kaufinteressenten liegen vor allem vermietete Einfamilienhäuser. Hier sind die Verkäufe im Vergleich zum Vorjshreshalbjahr nur um 2% rückläufig. Leicht gestiegene Mieten, die Erwartung höherer Nachfrage durch die Unterbringung der Flüchtlinge, die Nullzinspolitik der EZB und das teure Umland Düsseldorf und Köln tragen zur weiteren Attraktivität des Wuppertaler Immobilienmarktes bei. Während in den 1a-Städten wie Düsseldorf oder Köln das 20 fache und mehr der Jahresrohmiete als Kaufpreis erzielt werden, liegt dieser Faktor in Wuppertal bei 10 bis 12.

 

Insgesamt erfuhr der Immobilienmarkt in allen Bereichen der Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen leichte Preissteigerungen.

 

Im ersten Halbjahr 2015 wurden rd. € 270 Millionen auf dem Wuppertaler Immobilienmarkt umgesetzt – ein Wert, der leicht unter dem Vorjahresniveau liegt.

 

Der Halbjahresbericht 2015 ist kostenlos im Internet unter

www.wuppertal.de/gutachterausschuss einzusehen.

 

Einen umfassenden Überblick über den Grundstücksmarkt des Vorjahres in Wuppertal bietet der Grundstücksmarktbericht 2015. Dieser kann für € 52,00 in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erworben werden oder online bestellt werden.

Der Grundstücksmarktbericht 2016 über den Zeitraum 01.01. bis 31.12.2015 wird Ende Februar 2016 erscheinen.

 

Auf der Internetseite www.wuppertal.de/gutachterausschuss des Gutachterausschuss Wuppertal kann mit Hilfe des Immobilien-Preis-Agenten schnell, einfach und kostenlos das Preisniveau einer Immobilie überschlägig ermittelt werden.

 

Die Bodenrichtwerte werden landesweit im Internet unter der Adresse www.boris.nrw.de bereitgestellt.

 

Text: Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Wuppertal

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© epd enterprise design UG