Winkelsträter Fabrik, Oberbergische Straße

"Wuppertal wächst – Potenzialstandort für Wohnbauinvestitionen"

Die Bevölkerungszahl Wuppertals entwickelt sich positiv: 2011 – 345.000; 2016 – 355.000; Prognose 2020: 363.000 Einwohner.

 

 

Die neue Bevölkerungsprognose der Stadt Wuppertal ist soeben vorgelet worden. Sie bestätigt auch für die nächsten Jahre den positiven Trend der Bevölkerungsentwicklung. Dieser Bevölkerungsanstieg bietet für Investoren unterschiedlichster Couleur zahlreiche Chancen.

 

Mehr Menschen brauchen mehr Wohnraum. So vielfältig wie die Bevölkerungsstruktur ist auch die Nachfrage nach Wohnungen in Wuppertal. Neben Bestandsimmobilien gibt es ein breites Potenzial im Neubausegment, ob zur Miete oder zum Kauf. Die Nachfrage reicht vom familienfreundlichen Reihenhaus über das sanierte Fabrikgebäude bis zur hochpreisigen Penthouse-Wohnung im Neubaubereich.

 

Der vielfältige Altbaubestand und das breite Angebot denkmalgeschützter Immobilien bieten spezialisierten Bestandsentwicklern Chancen im großen Stil. Von der Einzelimmobilie bis zum Gründerzeitensemble reicht das Angebot. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Winkelsträter Fabrik, die von einem ortsansässigen Projektentwickler hochwertig zu Loft-Wohnungen entwickelt wurde. Die Ergebnisse sind auch außerhalb der Stadtgrenze heiß begehrt. So kaufen auch Neubürger aus der Rheinschiene Wohnungen, weil ein derartiges Angebot dort nicht existiert oder nicht bezahlbar ist.

 

Auch Wohnungsbaugesellschaften engagieren sich wieder bei dem Neubau von energetisch hocheffizienten Wohnungen zu bezahlbaren Mietpreisen. Ein gutes Beispiel ist die Wohnungsbaugenossenschaft GWM. 2015 errichtete das Unternehmen zweiundzwanzig Wohnungen, die vom Land NRW als Klimaschutzsiedlung anerkannt und besonders gefördert wurden. Als Besonderheit verfügt der Neubau über eine Quartiersgarage.

Klimaschutzsiedlung Friesenstraße

Um dem wachsenden Bedarf bei Grundstücken für Einfamilienhäuser gerecht zu werden, engagiert sich die Stadt bei der Entwicklung und Bereitstellung neuer Wohnbauflächen. Der ehemalige Sportplatz an der Lortzingstraße wird zu einem Wohngebiet für freistehende Einfamilienhäuser entwickelt. Auf 9.000 qm entstehen zehn Parzellen. Im Zusammenwirken der Wuppertaler Stadtwerke, der Grundstückswirtschaft, dem Straßenbauressort und der Wirtschaftsförderung wird hier Wohnraum für bauwillige Familien geschaffen. Nachdem in 2016 die Herrichtung und Erschließung realisiert wird, kann im Jahr 2017 mit dem Bau der ersten Häuser begonnen werden. Hier sind nur noch drei Parzellen verfügbar (Stand Juli 2016).

Wohngebiet Lortzingstraße

In Kooperation mit den kommerziellen Partnern der Immobilienwirtschaft begleitet die Wirtschaftsförderung Wuppertal Investoren, Projektentwickler und private Bauherren bei ihren Investitionsvorhaben.

 

Weitere Informationen im Internet unter: www.wf-wuppertal.de

 

Fotos: Wirtschaftsförderung Wuppertal

Druckversion Druckversion | Sitemap
© epd enterprise design UG